Evaluation

Vielen Dank, dass Sie an der Evaluation des Handlungsleitfadens "Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet" teilnehmen!

Durch die Beantwortung des folgenden Online-Evaluationsfragebogens leisten Sie einen entscheidenden Beitrag, um den Leitfaden durch Ihre Erfahrungen zu verbessern.
Ihre Teilnahme erfolgt vollkommen freiwillig. Sie haben jederzeit die Möglichkeit, Ihr Einverständnis ohne Angaben von Gründen zurückzuziehen und die Teilnahme abzubrechen. Ihre Teilnahme wird ca. 5-10 Minuten dauern.

Ihre Antworten werden selbstverständlich vertraulich behandelt, anonymisiert ausgewertet und ausschließlich für die Aktualisierung und Verbesserung des Leitfadens verwendet.


Evaluation

Fragebogen - Teil 1

Fragebogen

Mit Stern * gekennzeichente Felder sind Pflichtfelder.


Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet

Kommt es vor, dass Sie oder Ihre Mitarbeiter während ihrer Arbeit auf Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet (Suizid-Ankündigungen, -Verabredungen, -Partnersuchen, Amok oder Mord) stoßen?


Bekanntheit und Akzeptanz des Leitfadens

Ist Ihnen der Handlungsleitfaden "Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet" bekannt?


Ist der Leitfaden allen Mitarbeitern in Ihrer Organisation, die mit Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet zu tun haben könnten, bekannt und zugänglich?


Allgemein gefragt:


Frageboben - Teil 2

Nutzen des Leitfadens

Fühlen sich Ihre Mitarbeiter durch den Leitfaden in der Lage bei einer Gefahr-im-Verzug-Situationen im Internet richtig und kompetent zu handeln?


Kam der Leitfaden in den letzten Jahren in Ihrer Organisation zum Einsatz?


Probleme & Kritik


Wünsche & Verbesserungen

Sollte Ihrer Meinung nach der Leitfaden in regelmäßigen Abständen evaluiert und mit Hilfe der Ergebnisse der Evaluation verbessert und aktualisiert werden?

Sollte Ihrer Meinung nach der Leitfaden um die polizeilichen Kontaktdaten weiterer deutschsprachiger Länder (Österreich, Schweiz, Luxemburg, Lichtenstein) ergänzt werden?


Fast geschafft! Zum Abschluss: