21.12.17

Yellow heißt jetzt Yubo - Vorsicht bei der Freunde-App

Visuals

Mit dem neusten Update hat sich die App "Yellow", die nach dem Tinder-Prinzip funktioniert, zu Yubo umbenannt. Trotz Update wurden offensichtlich Fehler und Probleme nicht behoben. Besonders die Android-Version fällt negativ auf, denn:

  • Du kannst dein Profilbild nach der Registrierung nicht mehr ändern.
  • Du kannst deinen Standort nicht verbergen, jeder kann sehen, wo du gerade bist.
  • Du kannst keinen User blockieren, der dich nervt.  
  • Die Meldeoptionen sind sehr ungenau und du kannst nicht alles melden.
  • Hast du einen User gemeldet bekommst du keine Rückmeldung, was mit der Meldung passiert ist.
  • Du kannst weder Live-Videos ansehen, noch Fotos verschicken oder per Videotelefonie kommunizieren.

Bei beiden App-Versionen können der Username und das Alter mehrfach geändert werden. Außerdem kann man sich mit derselben Nummer beliebig oft neu registrieren. Das macht es Fakes besonders leicht. Obwohl du es gar nicht einstellen kannst, werden dir viele User vorgeschlagen, die 18 und älter sind. Meldefunktionen, AGB und alle Einstellungen gibt es bisher nur auf Englisch.

Tipp:

Am besten erstmal die Finger von der App lassen. Bleib misstrauisch! – denn du kannst nie wirklich wissen, wer am anderen Ende sitzt.

  • Sexting?

    Screenshot? IP-Adresse?
    Begriffserklärungen findest du unter "Wissen"
  • omg!

    wg? ggd? wmds?
    Abkürzungen und Smileys findest du unter "Wissen"
  • Zum Wissen