20.01.16

WhatsApp – Ab sofort ohne Abo-Gebühr

Visuals

WhatsApp stellt die Jahres-Abo Gebühr von 89 Cent ein. Bisher war diese, zumindest bei den meisten Usern, ab dem zweiten Jahr fällig. Viele User haben die Info über WhatsApp bekommen: "Service verlängert - Neues Ablaufdatum: Lebenslang". Begründet wird diese Änderung damit, dass die Gebühr viele User abgeschreckt hätte und nicht jeder über eine Kreditkarte verfüge.

Wie genau das Unternehmen sich zukünftig finanzieren will ist noch unklar, klassische Werbeanzeigen soll es in WhatsApp aber nicht geben. Stattdessen sollen Firmen die Möglichkeit bekommen eigene Kommunikationskanäle zu betreiben.

Kritiker vermuten, dass man bei WhatsApp, ähnlich wie bei Facebook, in Zukunft nicht mit Geld, sondern mit seinen Daten bezahlen muss.

  • Sexting?

    Screenshot? IP-Adresse?
    Begriffserklärungen findest du unter "Wissen"
  • omg!

    wg? ggd? wmds?
    Abkürzungen und Smileys findest du unter "Wissen"
  • Zum Wissen