23.03.16

Do it yourself NSA – Datenschutz trifft Kunst

Visuals

Eine Künstlergruppe aus den Niederlanden hat zusammen mit Hackern einen "Nationalen Geburtstagskalender" für ihre Mitbürger angelegt. Dazu sammelten sie öffentlich zugängliche Informationen aus dem Netz, z.B. bei Facebook, Twitter oder von Dating-Seiten. Rund 800.000 Personen konnten bisher eindeutig identifiziert werden, weitere 8 Millionen Datensätzen werden noch bearbeitet. Neben Name und Geburtstag soll für jede Person auch eine persönliche Geschenkidee veröffentlicht werden. Die Künstler wollen damit zeigen, dass es keine Geheimdienste wie die NSA braucht, um persönliche Daten zu finden und auszuwerten.

Die Aktion ist nicht nur eine Kritik an der Sammelwut und dem Umgang mit persönlichen Daten durch viele Unternehmen, sondern auch am sorglosen Umgang vieler User.

Tipp: Beachtest du diese Punkte, ist es nicht schwierig, den Überblick über deine Daten zu behalten.

  • Sexting?

    Screenshot? IP-Adresse?
    Begriffserklärungen findest du unter "Wissen"
  • omg!

    wg? ggd? wmds?
    Abkürzungen und Smileys findest du unter "Wissen"
  • Zum Wissen